DER NEUE C-HR

 

NEW Toyota C-HR

 

Ein SUV-Coupé, das den Crossover neu erfindet

 

 

 

Der neue Toyota C-HR feierte am Genfer Automobil Salon 2016 seine Weltpremiere. Der Coupé-artige Crossover mit zwei verschiedenen Motorisierungen und vielfältiger Ausstattung steht ab Dezember beim nächsten Toyota Partner.

 

 

 

Der neue Toyota C-HR – das Kürzel steht für «Coupé High-Rider» – hebt sich deutlich von der übrigen Toyota Modellpalette ab. Durch sein markantes Design bringt er eine neue Dynamik und Eigenständigkeit ins C-SUV-Segment. Weit herumgezogene Ecken und prägnant hervorstehende Radhäuser verleihen der Karosserie eine diamantförmige Grundstruktur. Mit einer Länge von 4’360 mm, einer Breite von 1’795 mm und einer Höhe von 1’565 mm (Hybrid 1’555 mm) sowie einem Radstand von 2’640 mm bleibt das Serienfahrzeug äusserlich nahe an der Konzeptstudie, die erstmals auf dem Pariser Salon 2014 präsentiert wurde. Seine Front- und Heckpartie sind durch die wahlweise erhält-liche LED-Technik von einer ausdrucksstarken Lichtsignatur gezeichnet. Die in den Heckspoiler übergehende Dachlinie sowie die hinteren Türgriffe, die in die C-Säule integriert sind, lassen den Fünftürer als dreitüriges Coupé erscheinen.

 

 

 

Aussergewöhnliches Innenraumdesign in hoher Qualität

 

Toyotas neues «Sensual Tech»-Konzept verbindet High-Tech-Funktionalität mit einem modernen Stil und ist von einem luftigen Raumeindruck geprägt. Die Benutzerschnittstelle der Multimedia Navigationsplattform auf dem acht Zoll grossen Touchscreen wurde leicht zum Fahrersitz hin aus-gerichtet und ergonomisch angepasst. Dadurch sind sämtliche Bedienelemente besonders einfach erreichbar.

 

Für den kompletten Innenraum stehen drei verschiedene Farbschemata zur Auswahl: Dunkelgrau, Schwarz-Blau sowie Schwarz-Braun. Die Diamantenform der Karosserie wird zudem im Innern wie-der aufgegriffen. So weisen diverse Schalter, die Applikationen der Türverkleidungen, der Dach-himmel, die JBL-Lautsprecher und sogar die Instrumentennadel eine ähnliche Form auf. Ausserdem kommen drei verschiedene Oberflächen zum Einsatz: eine lederartige Struktur auf den Hintergrund-flächen, eine geschmeidige Narbung im Stil von Nappaleder für Flächen, die im Betrieb berührt wer-den, und eine technische Narbung für funktionale Elemente wie die Schalter. Dekorative Elemente sind in schwarzem Piano-Lack mit mattsilbernen Applikationen gehalten. 2 Ausstattungsumfänge die anspruchsvolle Kunden begeistern

 

Das neue Toyota Juwel ist in Punkto Komfort, Design und Sicherheit auf dem neusten Stand der Technik. Kunden profitieren unter anderem von einem beheizbaren Lenkrad, dem Smart-Start- System, getönten Scheiben hinten, Park-Assistenten S-IPA, Leichtmetallrädern im 18-Zoll-Format und von einer zweifarbigen Metallic-Lackierung. Je nachdem, für welche Ausstattungsvariante - Active, Comfort, Style und Premium – sie sich entscheiden.

 

Daneben ist das Sicherheitspaket Toyota Safety Sense bereits ab Basisausstattung serienmässig. Es umfasst das Pre-Collision-System mit Fussgänger-Erkennung, den Spurhalteassistenten, einen Fernlichtassistenten sowie den Müdigkeitswarner. Ab Version Comfort sind zusätzlich die Verkehrs-schildererkennung sowie der Querverkehrswarner inklusive Totwinkelassistent verfügbar.

 

 

 

Von Hybrid bis Allrad: Hochmoderne Antriebe für allerlei Bedürfnisse

 

Den neuen Toyota C-HR gibt es mit einem 1,2-l-Turbo-Benzin-Motor sowie einem 1,8-l-Hybrid- Antrieb. Bei letzterem, der mit der Lancierung des Prius IV Einzug hielt, liegen die CO2-Emissionen bei sehr tiefen 86 g/km. Damit realisiert die Hybrid-Variante Verbrauchswerte von nur 3,8 Litern auf 100 Kilometer. Diese Effizienz erreicht der 122 PS / 90 kW starke Antrieb nicht zuletzt dank des überarbeiteten Verbrennungsmotors, der mit einem bislang unerreichten thermischen Wirkungs-grad von 40 Prozent rekordverdächtige Werte erzielt. Ausserdem sind andere Komponenten des jüngsten Hybrid-Systems noch leichter und kompakter geworden.

 

Alternativ steht der Crossover auch mit einem Turbo-Benziner zur Verfügung, den der Hersteller erstmals im Auris präsentierte. Der Motor mit einer Leistung von 116 PS / 85 kW und maximal 185 Nm Drehmoment ist wahlweise mit Allradantrieb und stufenlosem Automatikgetriebe oder mit Frontantrieb in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Mit dem 1,2-Liter- Turbo-Motor kommt der Toyota C-HR auf einen Durchschnittsverbrauch von 5,9 Liter auf 100 Kilo-meter, was einem CO2-Ausstoss von 135 g/km entspricht.

 

 

 

Klangerlebnis wie im Konzertsaal

 

Für den neuen Toyota C-HR ist optional ein eigens entwickeltes JBL Premium Audiosystem erhält-lich. Es beinhaltet einen Achtkanal-Verstärker mit 576 Watt Leistung und neun Lautsprechern, darunter zwei neu patentierte akustische JBL Wellenleiter, auch bekannt als «Horn-Tweeter». Zu-dem hinaus umfasst es zwei 80 Millimeter grosse Mitteltöner mit besonders breiter Schallabstrah-lung sowie 17 Zentimeter grosse Tieftöner vorne. Dazu kommen zwei 15 Zentimeter grosse Breit-band-Lautsprecher im Fond und ein 19-Zentimeter-Subwoofer in einem separaten, zehn Liter gros-sen Bassreflexgehäuse.

 

Die Partnerschaft zwischen Toyota und JBL besteht bereits seit 20 Jahren und wurde über die Jahre stetig ausgeweitet. Beiden Unternehmen gemeinsam ist ihr hoher Qualitätsanspruch, der sich im kompromisslosen, eigens entwickelten Premium-Audiosystem des Toyota C-HR erneut manifes-tiert.

 

Den neuen Toyota C-HR gibt es ab Dezember 2016 ab 24’900 Franken – der standardmässige Toyo-ta Free Service während 6 Jahren oder 60’000 km* sowie die Garantie während 3 Jahren oder 100’000 km* sind dabei inklusive!